Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   2.12.13 20:40
    Schöne Homepage Respekt!



http://myblog.de/sorimachi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ausbildung zum Industriekaufmann 09.01.09 - Kleiner Rückblick

Ich dachte ich fang einfach mal spontan einen Blog an über meine Ausbildung als Industriekaufmann am Berufsbildungswerk Neckargemünd. Jetzt werden sich wohl viele denken Berufsbildungswerk? Hat der denn nicht versucht eine Ausbildungsstelle zu finden? Denen kann ich nur folgendes sagen. Heutzutage ist es verdammt schwer eine solche Ausbildung zu finden. Aber BBW hin oder her, ich habe eine Ausbildung vor mir

Wie kams dazu?

Ich möchte nicht viel über meine gesundheitlichen Einschränkungen verlieren. Fest steht das ich eine sogenannte Arachnoidalzyste im Kopf (Gehirn) habe sowie eine Entwicklungsstörung. Soll heissen meine u.a. motorischen Fähigkeiten die ich mit 21 Jahren haben sollte sind längst nicht auf dem Stand auf dem sie sein sollten. Diverse Operationen habe ich hintermir. Angefangen von der Gaumenspalte bis zum Leistenbruch über Mandeloperation und Schiel OP war alles dabei. Mal ganz zu schweigen von meinen diagnostizierten chronischen (!) Kopfschmerzen.

Irgendwann im März 2007 musste ich dann zur Musterung für den Wehrdienst. Ich dachte mir, klar, was sein muss, muss sein. Heraus kam dann T2 was mich doch extrem wunderte. Da für mich aber von vorne herein klar war das ich NUR den Zivildienst machen wollte, machte ich mir meine Gedanken über die Kriegsdienstverweigerungserklärung. Geschrieben, abgeschickt und gebetet das ich angenommen werde. Ich glaube so im Juni 07 kam dann die Antwort.

"Sie sind berechtigt den Dienst an der Waffe zu verweigern"

Mein Gott was ne Erleichterung. Obwohl so richtig gefreut habe ich mich damals nicht. Warum auch immer.. Stelle gesucht. Bewerbungen abgeschickt und gehofft das ich irgendwo genommen wurde. Zuweisen lassen ist nicht das Gelbe vom Ei hatte ich mir sagen lassen. Als Ergebnis kam dann die Einladung in das Kreiskrankenhaus in meiner Heimat Stadt Oberkirch, was gleichzeitig auch mein Geburtsort war. Na das konnte ja heiter werden. Aber dann gings bergab. Durch meine gesundheitlichen Einschränkungen war ich für viele Arbeiten einfach zu langsam. Die Harmonie stimmte im Team nicht und ich merkte wie man systematisch versuchte mich rauszuekeln. Ende des Liedes waren ein paar Besuche beim Neurologen die über meinen Kopf hinweg gemacht worden sind. Und natürlich der "nachträgliche" Rauswurf mit T5 aus dem Zivildienst.

Toll meine ganze Planung durcheinander.Wie viele Steine stellte mir das Leben also noch in den Weg? Aber ich gab nicht auf, obwohl ich bereits am Boden zerstört war. Zuviel versucht und nichts gepackt. Februar 2008 dann meine Bitte an meinen Neurologen der mich damals immernoch behandelte, mich gründlich durchchecken zu lassen. Dem stimmte er auch zu und so kam ich für 4 ganze Wochen stationär zum Check in die Uni Klinik in Freiburg. Diverse Tests später beim Abschlussgespräch wusste ich was Sache war und wohin mein Weg gehen wird. Mein behandelnder Arzt hat diesen einen Stein mit dem Berufsbildungswerk ins rollen gebracht. Das gab Kraft. Eventuell springt dort eine Ausbildung raus.

Mein Ziel war also das Arbeitsamt zu überzeugen mich dort anzumelden. Was allerdings deutlich schwerer war als gedacht. 5 Monate lang ging der Kampf. Und der Sieger war letztenendes ich. Nach mehreren Testungen dort..

Juni letzten Jahres begann also der Kampf um meine Zukunft. Die Berufsfindung. Als Endergebnis bekam ich eine Empfehlung zum Ausbildungsberuf Industriekaufmann. Daran kann ich mich noch deutlich erinnern wie meine damalige Lehrerin mich rausbestellte vor die Tür. Meine Güte, ihr hättet meine Reaktion sehen sollen. Änderte sich ab diesem Moment meine Zukunft? Nicht ganz. Denn das Arbeitsamt musste dem ebenfalls zustimmen.

Am 13. August letzten Jahres kam dann die Entscheidung per Brief. Ich soll am 22. September zur Ausbildung anreisen. Ab diesem Moment änderte sich meine Zukunft.

----------------

 

Ausbildungsbeginn

Am 22. September also gings endlich los. Es wurden die üblichen Formalitäten geklärt wie Aufnahmebedingungen, Kaution etc.. Und dann kam am Ende der ersten Woche das erste kleine Highlight. "Das Spiel ohne Grenzen". Diverse Stationen mit Aufgaben die die Klassen lösen mussten. Und von 15 Gruppen wurden wir die IK 1218 zweite!

Seit diese Ausbildung begann, habe ich einen unglaublichen Motivationsschub. Denn ich muss diese Ausbildung packen. Um jeden Preis !

 

-----------

 

So nun wisst ihr wie es dazu kam, das ich endlich ne Ausbildung gefunden habe mit meinen 21 Jahren.

 

Kurz vielleicht was zu mir:

 

Ich heisse Sven Bersch und komme aus Oberkirch. Bin 21 Jahre alt und habe das Sternzeichen Skorpion. Ich bin ein sehr ehrgeiziger Mensch, und wenn ich mir was in den Kopf gesetzt habe ziehe ich es auch durch. Ich versuche jedem zu helfen wo immer ich kann. Meine Kindheit, wenn man das mit 21 Jahren schon sagen kann, ist recht bescheiden gewesen. Einzelkind mit geschiedenen Eltern. Aber wie bereits gesagt. Diese ganzen Aktionen die ich erdulden musste haben mich stärker gemacht, somit haut mich so schnell nichts mehr um. Überglücklich bin ich derzeit durch meine Ausbildung die sich jetzt der Hälfte des 1. Lehrjahres nähert. Überdurchschnittliche Noten und so.

Was man vielleicht noch sagen kann... Ich bin sehr selbstkritisch zu mir. Das fällt grade in Projektarbeiten oder nach Klassenarbeiten auf. Ich habe wohl einfach die Absicht die Ausbildung so gut wie möglich abzuschliessen, und nehme sie sehr sehr ernst. Vielleicht etwas zu ernst.

Wer noch etwas wissen möchte, kann dies natürlich gerne im Gästebuch erfragen. Ich versuch drauf ne Antwort zu geben.. ^^

So jetzt ist Wochenende und das war ein ziemlich langer Einstiegsblog wenn ich ihn mir grade so durchlesen Oo

 

 

9.1.09 23:09
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung